Vorteile für Behandlung durch Epithelia

  • Sektorübergreifende Behandlung und Betreuung aus einer Hand
  • Keine längeren Spitalaufenthalte aufgrund einer Wundsituation
  • Epithelia ist an keine Firma gebunden, d.h. die Auswahl der Wundversorgungprodukte hängt von der jeweiligen Wundsituation ab
  • Qualitätssicherung durch regelmässige Verlaufskontrolle mittels standardisierter Wunddokumentation (inkl. digitaler Fotodokumentation)
 

Angebote für Heime / Spitexorganisationen

  • Beratung für curative, palliative, akute und chronische Wunden
  • Beratung für Kompressionstherapie und Dekubitusprophylaxe
  • Beratung für dermacurative & protektive Interventionen bei der Hautpflege
  • Behandlungskonzept unter Berücksichtigung des AKN-Faktors (Aufwand/Kosten/Nutzen)
  • Qualitätssicherung mittels Mandat (durch kontinuierliche Beratung, Ressourcenoptimierung,  Austausch vor Ort)
  • Interne Personalschulungen im Bereich Wundmanagement (Themen nach Wunsch)
  • Konzeptionelle Mitarbeit (z.B. Evaluierung bzw. Erarbeitung eines Wundstandards)
 

Angebote für Hausärzte

  • Beratung für curative, palliative, akute und chronische Wunden
  • Beratung zur adjuvanten Kompressionstherapie
  • Beratung für weitere diagnostische Abklärungen
  • Entlastung der Hausärzte in der Wundpflege
  • Entlastung von Organisations- und Steuerungsaufwand bei der Planung und Umsetzung der Wundbehandlung
  • Behandlungskonzept unter Berücksichtigung des AKN-Faktors (Aufwand/Kosten/Nutzen)
 

Kompetente Wundbehandlung zu Hause

  • kein Wegaufwand für Klient_innen
  • individuelle und bedürfnisorientierte Behandlungstermine
  • kein Spitaleintritt
  • geringere Kosten für die Behandlung

Für welche Wunden können Sie die Dienste von Epithelia in Anspruch nehmen?

Akute Wunden

Wunden, welche primär oder sekundär heilen, wie z.B.:

  • Wunden nach chirurgischer Intervention (mit/ohne Nahtverschluss, mit/ohne Vakuumtherapie, Narbenpflege)
  • Wundheilungsstörungen (Wundstagnation, Wundinfektion)
  • Verbrennungs- und Verätzungswunden (Weiterführung der Therapie, keine Notfallbehandlung)
  • Riss- und Quetschwunden (keine Notfallbehandlung)

Chronische Wunden

Wunden die als Folge einer Grundkrankheit entstanden sind, wie z.B.:

  • bei Diabetes mellitus
  • bei Peripherer Arterieller Verschlusskrankheit (PAVK)
  • bei Chronisch venöser Insuffienz (CVI)
  • bei Lymphabflussstörungen
  • Dekubiti aller Art

NPWT = Negative Pressure Wound Therapy

Die Wundbehandlung mittels NPWT, auch als Vakuumtherapie bekannt, gehört ebenfalls zu unseren Kernkompetenzen (unabhängig von der Wundursache)